Geschichte des SV Hut Coburg (im Aufbau)

[toggle title=“1963″ state=“off“ style=“solid“ icon=“calendar“]

6. Januar 1963

Generalversammlung

Robert Uebel wird neuer 1. Vorsitzender.

[/toggle] [toggle title=“1953″ state=“off“ style=“solid“ icon=“calendar“]

15. Mai 1953

Aufnahme Spielbetrieb

Am 15 Mai 1953 wurde der Spielbetrieb mit einer 1. und 2. Mannschaft, sowie einer Jugendmannschaft begonnen. Gespielt wurde auf den Plätzen der Nachbarvereine. Die Trainingsabende fanden auf dem „Plätzle“ statt, auf dem heute die Johanniskirche ihren Platz hatt.

15. März 1953 — 5. Januar 1963

Vorstandschaft

Die erste ordentliche Vorstandschaft wurde am 15. März 1953 gewählt. 1. Vorsitzender wurde Willi Frank.

[/toggle] [toggle title=“1952″ state=“off“ style=“solid“ icon=“calendar“]

9. Oktober, 1952

Vereinsgründung

Die Geschichte des SV Hut Coburg beginnt am 09 Oktober 1952 in der Gastwirtschaft „Zum Ölberg“. Von zunächst 18 Mitgliedern wurde ein Verein ins Leben gerufen, der seine Aufgabe darin sah, den fußballbegeisterten Bewohnern des Stadtteils Hut wieder die Möglichkeit zu sportlichen Betätigung zu geben

[/toggle]